. .

Erbbaurecht

Finanzielle Vorteile aus der Trennung von Haus und Grundstück

 

Dieses Angebot beruht auf  einem Erbbaurechtsvertrag.

Hierbei wird Ihr Grundstück  ohne die aufstehenden Gebäude veräußert und Sie erhalten das Recht auf diesem „fremden Grundstück“ ein Bauwerk zu errichten oder zu unterhalten. 

Die gesamte Immobilie können Sie weiterhin uneingeschränkt nutzen. Im Gegenzug ist ein Erbpachtzins zur Zahlung durch den Erbbauberechtigen monatlich zu leisten. Dieses Modell bietet sich an bei Einfamilienhäusern, Doppelhäusern und Reihenhäusern.

Eine interessante Variante bietet hier insbesondere die Trennung von Grundstück und Immobilie im Bereich des vermieteten Grundeigentums. Erzielen Sie als Grundstückseigentümer Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung sind die von Ihnen geleisteten Erbpachtzinsen steuerlich abzugsfähige Aufwendungen.  

Ein weiterer Vorteil dieses Produkts: Sie erzielen i. d. R. einen höheren Ertrag aus Ihrem Grundbesitz. Insbesondere in Großstädten ist der Bodenwert  oftmals wertvoller als die aufstehenden Gebäude.

Welche Voraussetzungen / Kriterien sind zu beachten: 

  • Für dieses Modell eignet sich jede Wohnimmobilie (außer Eigentumswohnungen) mit einem entsprechenden Vermietungsstand oder einer Eigennutzung sowie moderne Gewerbeimmobilien in zentralen Lagen
  • Das Grundstück ist erschlossen und ist bebaut oder soll bebaut werden. Es bestehen keine Umweltrisiken (Bergrutsch, Überschwemmungen oder ähnliche)
  • Das Grundstück ist finanziell nicht hoch belastet?

 

Sie wollen mehr zu den Voraussetzungen und Bedingungen erfahren? Rufen Sie uns an!