Mittwoch, der 11 Dezember 2019
 
 
Sie befinden sind hier: Startseite > Regiothema

“Heiliges Blechle” & Handwerk versus Plastik

Es ist durchaus interessant, wofür das dünne Eisen in unserer Sprache herhalten darf. Gerade, hier bei uns in der Regio klingt das Wort im Dialekt gesprochen für den einen oder anderen eher befremdend. Da sprechen wir vom “heiligen Blechle” und meinen das Auto, blechen in der Kneipe und wollen zahlen, hören ein “Blechkonzert” und meinen die Blasmusik und wir sagen: “red doch kei Blech” und meinen Unsinn.

Redewendungen sind meist länger im Gebrauch, als Sie in der Realität Sinn machen. So müsste man eigentlich das “Blech” in den Redewendungen durch “Plastik” ersetzen. Denn was früher als einfaches und eher minderwertiges Metall galt, wurde heute allzu oft durch PE, PVC und ähnlichem ersetzt. Das mag man gut oder schlecht finden, jedoch sprechen in einigen Lebensbereichen die Erfahrungen mit dem sehr vergänglichen Plastik ganz eindeutig für das Blech.



Um so schöner, dass es doch auch noch in unserer Regio Handwerker gibt, die die Tradition der älteren Gewerke in Ehren halten. So in diesem Beispiel “Klempnerei” erhalten. Wohl wissend, wie wichtig dieses alte Handwerk, trotz modernster Technologie, heute noch immer ist. Im Sanitär- und Heizungsbau, in der Wasser oder der Abwasserversorgung bei fast allen, kommt es auf die gute Verarbeitung von Metallen und Blechen an. Dabei ist es maßgeblich wichtig, dass alles passgenau sitzt. Bei Rohren, Leitungen, oder Lüftungsschächten muss alles wirklich dicht sein. Dieser Verantwortung kann sich der Handwerker wohl am besten stellen, wenn er es selbst beherrscht. Das Angebot der “Klempner” und “Spengler” Angebot ist sehr vielschichtig und reicht von der Regenrinne über die Schornsteineinfassung bis hin zum individuellen Lüftungsschacht für Ihre Klimaanlage.



Natürlich gibt es heute im Handel sehr viel kostengünstige (oder gar billige), vorkonfektionierte Ware, welche davon wirklich sinnvoll sind, weiß hier auch am besten der Experte, der es verbaut. Die Erfahrungen der “alten” Meister zeigen, dass gerade im Altbau oder bei Sanierungen manch Ecke oder Kante eine Maßanfertigung benötigt. Dann ist das Wissen um Kupferblech, Blechschere, Falzzange, Bördeleisen und Mathematik ein geschätztes Kapital. Spezielle Unikate und Lösungen fertigt der Installateur mit Spenglerei in der eigenen Werkstatt, oft sogar gleich vor Ort. So haben Sie immer eine optimale Qualität, alles geht zügig, Termine werden gehalten und alles ist in einer professionellen Hand.



Hast du einen "Namen", wird Blech zu Gold.



apg für Regio Ortenau