Mittwoch, der 11 Dezember 2019
 
 
Sie befinden sind hier: Startseite > Regiothema

Darf ich bitten?

Mit dieser höflichen Ansprache hat in vergangenen Jahren so manches Leben seinen Lauf verändert. Für alle jüngeren Generationen: Mit dieser antiken Formel hat der Mann die Frau zum Tanz gebeten. Dabei begann die eine oder andere romantische Liebesgeschichte und ich bin mir sicher, so manche Ehen in unserer Regio sind auf diese stilvolle Begegnung gegründet. Tanzen hat Tradition und eine ebenso lange Geschichte, wie der Mensch selbst.



Erste Aufzeichnungen über die Tänze in unserer Region stammen von den Römern, in denen das germanische Tanzspiel beschrieben wird. Damals vor 2.500 Jahren war das eher noch reine Männersache. Mit dem Schwingen des Schwertes und springen über selbiges, war der Tanz ein spielerischer Ausdruck

eines Kampfes und Ritual. In bunten Reigen, nach festen Riten und zu genau festgelegten Rhythmen, im Einklang mit den Jahresfesten, hat der Tanz immer zur Gesellschaft gehört.



Heute, in der Moderne heißt die Aufforderung ganz klar: „Let´s dance!“ Tanzen ist heute körperlicher Ausdruck und Sport, aber genauso Ausdruck von Freiheit, Freude, Kunst und immer noch Kultur. Kurzum, tanzen ist gesund für Körper, Geist und Seele. Dies ist unumstritten und wird jeder, der ab und zu oder gar regelmäßig den Körper nach Musik und Rhythmus bewegt, bestätigen.



Tanzveranstaltungen oder Tanzlokale, in denen das Tanzen selbst im Mittelpunkt des Angebotes steht, sind heute nicht mehr im Trend und eher selten im Angebot. Diese Angebotslücke erfüllen heute gute Tanzschulen und Akademien. Deren Angebot ist meist weit gefächert, richtet sich an alle Altersgruppen und bieten weit mehr als die “klassischen” Tanzkurse. Insbesondere Kindern und Jugendlichen kann die Tanzschule einen Raum der Entfaltung anbieten. Sie können dort dem natürlichen Bewegungsdrang nachkommen, lernen Ihren Körper besser kennen, finden Anerkennung und lernen so nebenbei, wichtige Werte fürs ganze Leben.



Frei von Konventionen, kulturellem Hintergrund oder gesellschaftlichem Status begegnen sich Tänzer und Tänzerinnen auf Augenhöhe. Tanzen bleibt somit ein wertvoller und sportlicher Beitrag zu einem gesunden, freudvollen Leben. Wann waren Sie denn das letzte Mal tanzen? Let´s dance...



apg für Regio Ortenau