Freitag, der 17 August 2018
 
 

NEWS

Sie befinden sind hier: Startseite > Ortenau > Newsreader_ht24
news

Erfolgsschlüssel Unternehmensentwicklung

Führung

Beate Hackmann

Hauptstraße 41
77960 Seelbach
Telefon: 0176-31696636
Telefax:
Firmenprofil
Erfolgsschlüssel Unternehmensentwicklung

 

Erfolgsschlüssel Unternehmensentwicklung

#Business #Erfolg #Strategie #Unternehmensentwicklung #Unternehmensberatung #Business-Coaching

 

Die Sonne scheint heute. Und das soll sie auch für Ihr Unternehmen. Nicht nur, wenn die Konjunktur ohnehin gut läuft. Das heißt: Unternehmer dürfen immer den Fortschritt, die Ziele der nächsten Jahre, die Entwicklung im Blick behalten. 

 

Und das bedeutet, immer wieder den Status Quo herauszufordern. Denn was bleibt, wie es ist, wächst nicht mehr. Was nicht mehr wächst, geht ein. 

 

Aber es hat Risiken, den Status Quo herauszufordern. Wenn Sie allerdings diese fünf Dinge beherzigen, die jetzt folgen, haben Sie schon fast alles richtig gemacht. 

 

1. Gehen Sie gemeinsam mit anderen vorwärts, arbeiten Sie zusammen! 
Es ist eine ewige Versuchung für Unternehmer, zu denken: Das kann ich allein. Aber wir können es nicht. Die Zeit ist nicht mehr für Einzelgänger gemacht. Überwinden Sie ihr Ego, nutzen Sie die Zusammenarbeit oder Beratung mit und von Anderen, um Ihre Idee weiter zu entwickeln. Frische Perspektiven werden Ihnen helfen. Nach dem Motto: Wenn Sie viele Ideen haben, werden Sie gute Ideen haben. 

 

2. Pitchen Sie Ihre Idee! 
Was das ist: Wenn Sie Ihre Idee anderen vorstellen, halten Sie diese Vorstellung so kurz wie möglich. Maximal 15 Minuten sollten reichen. Damit Zeit bleibt für Fragen und Diskussionen. Damit die anderen sich mit ihren Ideen einbringen können, damit Sie neue Anregungen und Ergänzungen erhalten. Zugegeben, das ist eine Herausforderung, wenn nicht immer das kommt, was wir möchten. Nur so werden die Ergebnisse aber besser, nur so können Sie Ihre Idee einem Belastungstest unterziehen. 

 

3. Durchhalten - nicht so schnell aufgeben:
Das große Ziel im Blick, gleichzeitig viele kleine Ziele als Wegmarken. Es geht sich leichter vorwärts, die Gefahr, aufgeben zu wollen, ist geringer, wenn wir die kleinen Ziele erreichen können und feiern können. Sollte dann ein Rückschritt kommen, helfen diese kleinen Ziele dabei, sich anzuschauen, was schon alles geschafft ist, so dass das große Ziel gleich wieder viel näher wirkt. Und damit das Weitermachen einfach wird. 

 

4. Eigene Grenzen beachten:

Ihnen geht es meist gut, Sie sind tatkräftig. Achtung, wenn das mal ein paar Tage oder länger nicht so ist. Dann prüfen Sie Ihre Gewohnheiten! Achten Sie genug auf sich selbst? Wo steht Ihre Tankstelle für Energie? Ist Ihr Essen gut genug? Treiben Sie eine halbe Stunde Sport am Tag, vielleicht sogar auf Ihrem Laufband im Unternehmen oder bei einem täglichen Spaziergang? Haben Sie genug Zeit für Familie und Freunde? Wenn Sie dauerhaft leistungsfähig und ein Kraftmotor für Ihr Unternehmen sein wollen, achten Sie auf diese Dinge. Geben Sie ihnen den gleichen Stellenwert mit festen Terminen im Kalender wie den geschäftlichen Angelegenheiten. Denn Sie und Ihre Kondition, Ihre Verfassung, sind der Erfolgsmotor Ihres Unternehmens. Und der braucht einfach Energie. 

 

5. Prioritäten setzen: 

Nicht zuletzt die Prioritäten. Geschäftlich und Privat - wir kommen nicht darum herum, Prioritäten zu setzen. Bei Ideen, Terminen, Themen, Menschen und so weiter. Viele Ideen haben ist gut. Fast noch wichtiger ist es, die Richtigen auszuwählen und umzusetzen. Damit Sie erfolgreicher sind als 80% der Unternehmen, die zwar schöne Strategien haben, sie aber nicht umsetzen. Denn das ist der traurige Alltag. Daher: Ideen sammeln, bewerten, auswählen und priorisieren - und schon kann Ihnen nichts mehr im Weg stehen. 

 

Viel Erfolg, Ihre 
Beate Hackmann