Wednesday, der 28 Februar 2024
 
 
Sie befinden sind hier: Startseite > Ortenau > Regiothema

Feng-Shui – Welchen Einfluss haben Räume auf den Menschen?

Die Regio Ortenau Redaktion war im Gespräch mit Gabriele Zehnle aus Friesenheim. Sie ist zertifizierte Feng-Shui-Konsultantin und, mit über 20 Jahren Praxiserfahrung, ausgewiesene Fachfrau im Ortenaukreis und darüber hinaus. Für Skeptiker, die den Begriff Feng-Shui vielleicht sofort in eine esoterische Schublade stecken wollen, sei vorweg erwähnt: Vielleicht irren Sie und es lohnt sich offen auf das Thema zuzugehen. Die Arbeitsweise der Expertin Zehnle ist sehr pragmatisch und im Erfolg der Maßnahmen oft unmittelbar verifizierbar. Doch zunächst die Theorie:




Man kann weder fliegen noch singen,



wenn der Raum nicht rein und weit.



Franz Grillparzer




Sie selbst kennen das: Sie betreten einen Raum, ein Geschäft, ein Restaurant, einen Park o. ä. zum ersten Mal und Sie haben unweigerlich ein Gefühl dazu. In manchen Räumen fühlt man sich sofort wohl, andere erzeugen ungute oder unschöne Gefühle. In technokratischen, wissenschaftlichen Zeiten wie heute, schenken nur wenige diesen Gefühlen noch Beachtung oder es wird versucht logisch zu deuten. Die Tatsache jedoch, dass ein Raum mit uns in Resonanz geht, ist unbestreitbar.



Feng-Shui ist ca. 770 – 221 v. Chr. in China entstanden. Die daoistische Lehre bezweckt die Harmonisierung des Menschen mit seiner Umgebung, die durch besondere Gestaltung der Wohn- und Lebensräume erreicht wird. Der historisch ältere Begriff für Feng-Shui ist “Kanyu” und bedeutet „den Berg und das Land anschauen und bewerten“ im Sinne von „den Himmel und die Erde beobachten“. Nach der mystischen Vorstellung sollen mit Feng-Shui die Geister der Luft und des Wassers uns wohl gesonnen werden.



Anwendungsgebiete des Feng-Shui sind in China und zwischenzeitlich auch bei uns, die Planung von Räumen und Gärten. Die erlernbaren und nachvollziehbaren Prinzipien des Feng-Shui können, bei der Hausarchitektur, Zimmer- oder Büroraumgestaltung, Landschaftsgestaltung und städtebaulicher Planung, berücksichtigt werden. Die Raumgestaltung und Baugestaltung erfolgt nach verschiedenen Regeln, die sicherstellen sollen, dass sich sogenannte „verstockte Energien“ nicht in diesen Räumen festsetzen können und das Qi (oder Ch'i, Ki), die Lebensenergie, frei fließen kann.



Feng-Shui basiert auf chinesischen Philosophiesystemen, wie der Yin-und-Yang-Lehre, den nach den Himmelsrichtungen ausgerichteten acht Trigrammen sowie der Fünf-Elemente-Lehre (Holz; Feuer; Erde; Metall; Wasser). Seit einigen Jahren erfahren die Lehren des Feng-Shui auch zunehmendes Interesse in der westlichen Architektur, Innenarchitektur sowie Landschafts- und Gartenplanung – es ist ein Verschmelzen westlicher Ideen der Mystik mit Feng-Shui zu beobachten. Nun in die Praxis:



Feng Shui Gabriele ZehnleGabriele Zehnle berät seit vielen Jahren Privatpersonen und Unternehmen zum Thema Raumgestaltung. Sie kann zahlreiche, spannende, lebendige Geschichten erzählen. Allesamt Erfolgsgeschichten. Auf Zusammenhänge, auf die Sie durch Ihre Erfahrung hinweist, muss man erst einmal kommen. Wer denkt beim Stocken der Umsätze im Betrieb, bei Unstimmigkeiten in der Ehe oder der Familie, bei Krankheitsbildern schon daran, dass die Ursachen mit den Räumen, in denen wir uns häufig aufhalten, zu suchen sind? Zehnle hat den Blick dafür und besonders spannend ist, wie einfach manchmal die Umsetzung ist. Auf Ihrer Webseite schreibt sie “ganz ohne Hokuspokus”.



Das Prinzip ist es, die Atmosphäre Ihrer Räume so zu gestalten, dass sie eine positive Wirkung auf Sie ausübt und zur vorgesehenen Nutzung der Räume passt. Im Büro oder Arbeitszimmer steht die Produktivität im Vordergrund, im Schlafzimmer Ruhe, Entspannung und gesunder Schlaf, im Wohnzimmer darf es lebhafter zugehen und in der Küche sollen Inspiration und Genuss präsent sein. Das Ergebnis: Sie fühlen sich im Raum wohl und ausgeglichen. Sie nutzen Arbeitsräume konzentrierter und fokussierter. Private Räume fördern Harmonie und Entspannung. Feng-Shui sorgt dafür, dass Ihre Räume dem von Ihnen angedachten Zweck dienen und schließlich Ihnen, in allen Lebenssituationen, guttun. 



Hier einige nützliche Einsteigertipps für Wohnräume:




  • Ausreichend Licht: Vorteilhaft sind lichtdurchflutete Räume. Ist das räumlich nicht gegeben, beleuchten Sie mit verschiedenen Lichtquellen. Nutzen Sie direktes als auch indirektes Licht.

  • Beleben Sie mit Pflanzen: Grünpflanzen und Blumen – hauptsächlich vor den Fenstern verschönern und machen Räume lebendig. Pflanzen sorgen für ein besseres Raumklima. Pflanzen dienen der Energielenkung, besonders in Raumecken.

  • Lebensbereiche trennen: Wie oben beschrieben, sollten Sie Arbeits-, Wohn- und Ruhebereiche voneinander trennen. Die Unterscheidung unterstützen Sie nach dem Yin & Yang-Prinzip mit entsprechenden Farben und Formen.

  • Geschwungene Formen und organische Materialien: Abgerundete Formen und natürliche Materialien gleichen kantige, harte Möbel aus.

  • Passen Sie Ihre Dekoration an die Jahreszeiten an: Einrichten im Einklang mit der Natur sorgt für mehr Wohlfühlen. Positive Wandbilder (z. B. Pflanzen- oder Naturbilder) sind besonders geeignet.

  • Nutzen Sie Düfte: Im Arbeitsbereich unterstützen anregende Düfte, während im Schlafbereich warme und weiche Düfte für Ausgeglichenheit sorgen.

  • Schaffen Sie eine einladende Atmosphäre im Eingangsbereich und heißen Sie Gäste und Kunden herzlich willkommen.

  • Ordnung: Ordnung im Schlafzimmer bringt einen entspannten Schlaf. Ordnung im Büro schafft Freiraum für konzentriertes Arbeiten.

  • Verwenden Sie Spiegel: Diese befördern den Energiefluss. Kleine Räume erscheinen mit Feng-Shui Spiegeln größer. Hängen Sie einen Spiegel niemals gegenüber einer Tür auf. Energie, die in den Raum gelangt, wird sonst zurückgeworfen.

  • Bauen Sie Wasserelemente ein: Aquarien, Zimmerbrunnen, Wasserschalen, blaue Farben oder welligen Formen unterstützen das Element Wasser und helfen dem Fluss der Lebensenergie.



 



Dass solch einfache Regeln nicht eine professionelle Beratung, langjährige Praxis und Erkenntnisse aus Jahrhunderten ersetzen, liegt auf der Hand. Diesen Anspruch erheben wir hier nicht und wer tiefer einsteigen will: Gabriele Zehnle bietet zum einen ein kostenfreies Erstgespräch und immer wieder Onlinekurse an.



Zum Ende noch eine Herzensangelegenheit der Feng-Shui Expertin Zehnle:



Gabriele ZehnleUnsere Kinder! Immer wieder erlebt Sie, dass Kindergärten, Kindertagesstätten, Schulen und leider auch so manch Kinderzimmer, völlig losgelöst von Ihren Erfahrungen und Ihrem Wissen gestaltet werden. Bunt, schrill und vollgepackt, wundern wir uns über unausgeglichene, aggressive oder hyperaktive Kinder und Jugendliche. Dabei spielen die umgebenden Räume und deren Atmosphäre eine oft völlig unbeachtete Rolle. Gabriele Zehnle, selbst Mutter und Großmutter, bedauert dies zutiefst und hat sich vorgenommen, an entscheidenden Stellen Einfluss zu nehmen. Derzeit werden im ganzen Ortenaukreis weitere Kitas geplant oder bereits gebaut. Vielleicht haben Sie, liebe Leserin, lieber Leser Kontakte in diese Verwaltungsbereiche? Gabriele Zehnle ist das Thema wichtig. Eine Botschaft, die auch wir von der Regio Ortenau gerne unterstützen.




Das Kind ist die Zukunft des gesamten Volkes.



Paul Ernst




Unser Dank gilt…



Gabriele Zehnle, Waldstrasse 16, 77948 Friesenheim, kontakt@gabrielezehnle.de, 07821-996319



…für ein ergiebiges Interview und kompetente Auskünfte für unseren #RegioFokus