Wednesday, der 28 Februar 2024
 
 
Sie befinden sind hier: Startseite > Ortenau > Regiothema

RegioGespräch mit Juwelier Roland Schillinger, Ettenheim.

Unser heutiger Gesprächspartner entführt uns in eine Welt des Glitzer, Glanz und Zier. Beim Schreiben heute wird es unmöglich sein, nicht mit Wortspielereien rund um Brillanten, Diamanten, Gold, Silber oder Edelsteinen zu “glänzen”. Die Versuchung ist groß und solche wunderschönen, einzigartigen Schmuckstücke ziehen uns schnell in den Bann. Wenn Sie bis zu Ende lesen, wissen Sie, warum wir wieder einen “Diamanten der Ortenau” im Dialog hatten. Diesmal kein Rohdiamant, – nein, einen fein geschliffenen, sehr sachverständigen und engagierten “Hochkaräter”, der in zweiter Generation über eine der größten Trau- und Ehering Bestände in ganz Deutschland, verfügt und einem breitem Publikum zugänglich macht.



Trauringe SchillingerRoland Schillinger (64) ist passionierter und ambitionierter Juwelier, zertifizierter Edelsteingutachter und Schmuckdesigner. Schillinger betreibt seit 1972 zusammen mit seiner Ehefrau, das vom Vater übernommene Familienunternehmen, mit Sitz im Panoramaweg 3, in Ettenheim-Altdorf. Heute unterstützt von seiner Tochter, dem Schwiegersohn sowie einem kompetenten und motivierten fünfzehnköpfigen Angestelltenteam.



Wir bekommen an seinem einzig freien Tag, dem Mittwoch, einen Telefontermin und bei sommerlichen Temperaturen, unter dem eigenen Feigenbaum sitzend, nimmt sich Roland Schillinger Zeit für unser RegioGespräch. So ganz beiläufig erfahren wir von seiner Vorliebe für mediterranes Ambiente, seiner Heimatverbundenheit mit Altdorf, seinen Hobbys Gärtnern & Bauen und dass Roland Schillinger regelmäßig im selbst gebauten Betonpol seine “Bahnen” zieht.



Offensichtlich schwimmt Schillinger, wenn es sein muss, auch einmal gegen den Strom und hat sich mit dieser Qualität, in einem recht anspruchsvollen und dynamischen Einzelhandelssegment, über die Jahre hin bewährt. Flexibel, modern geblieben, immer wieder den Markt beobachtet und darauf reagiert, mit dem Ergebnis, heute nahezu 2.000 positive Online-Bewertungen, mit den maximalen fünf Sternen. “Zufriedene Kunden, die uns weiterempfehlen”, so berichtet er uns, sind der Generalschlüssel für den beständigen Erfolg.



Er strahlt Ruhe und Ausgeglichenheit aus und sein aufmerksames Zuhören bei Fragen, sein wahrhaftiges Interesse für sein Gegenüber, lassen uns am Telefon ahnen, warum frisch Verliebte, Paare, Heiratswillige und Geschenke-freudige Ehemänner so gerne in Ettenheim einkaufen. Das Geschäft mit samt dem ganzen Team ist eine “brillante” Bereicherung für den Ortenaukreis und steht wieder einmal stellvertretend für unsere regionalen Werte.



Vater Emil Schillinger war der Gründer.

emil schillingerEin Blick in die Geschichte des Juweliers mit über 50 Jahren Tradition



Ferne Länder, traumhafte Landschaften, interessante Menschen, abenteuerliche Reisen faszinierten schon immer den Unternehmensgründer Emil Schillinger, der im Jahre 1952 zusammen mit seiner Ehefrau Irmgard nach Brasilien auswanderte. So konnte Emil Schillinger sein geliebtes Hobby, die Edelsteinkunde zum Beruf machen. Er bereiste das Land und die Fundorte traumhafter Edelsteine, um diese direkt vor Ort zu sammeln oder einzukaufen. Nach über 20 Jahren Aufenthalt in Brasilien kam die Familie zurück nach Ettenheim-Altdorf, um hier 1972 ein Juweliergeschäft zu eröffnen. Der Schwerpunkt damals waren Edelsteine, Mineralien und der Verkauf auf allen großen Messen von Freiburg über Offenburg und Karlsruhe bis Nürnberg.



Roland Schillinger hat zusammen mit seiner Frau Silvia im Jahr 1982 das Unternehmen übernommen. Angefangen mit einem sehr kleinen Sortiment, baute das Juwelierpaar die Geschäftsräumlichkeiten stetig aus. Aus der anfänglichen Edelsteinsammlung mit Schmuckketten und Perlenketten entstand mit der Zeit eine großzügige Auswahl der verschiedensten, klassischen Eigenanfertigungen und Schmuckunikaten in Gold und Platin. Großen Wert legt die Familie heute auf Moderne, weshalb stetig neue Weißgold Sets mit individuell gestalteten Ketten, Ringen, Armreifen und Ohrschmuck entwickelt werden.



Seit nun über 50 Jahren wird das Unternehmen in der zweiten Generation geführt und erfolgreich ausgebaut. Einen wichtigen Beitrag dazu leistet auch Tochter Jana Schillinger, die sich kontinuierlich als dritte Generation einfügt. Jana Schillinger ist ausgebildete Goldschmiedin und Schmuckdesignerin und sie entwirft und fertigt beständig neue, kreative Schmuckstücke ohne Trauinge Schillingerdabei die lange Familientradition aus den Augen zu verlieren. Vater und Tochter arbeiten gemeinsam mit mehreren Goldschmieden, um mit viel handwerklichem Geschick und Gespür die Wünsche der Kunden, aus den schönsten Materialien, in Form von individuellen Schmuckstücken, mit größter Sorgfalt und viel Liebe zum Detail, anzufertigen.



Wir unterhalten uns mit Roland Schillinger über die Marktentwicklung durch die Jahrzehnte. Während früher etwa 80 Prozent der Kunden, insbesondere im Ehering Geschäft, etwas aus dem Lagerbestand probierten und auch so kauften, hat sich diese Quote deutlich gedreht. Einzigartig und selbst mitgestaltet soll es heute sein. Individuell werden, mithilfe der etwa 10.000 anfassbaren und anprobierbaren Eheringe, Trauringe, Diamantringe, Verlobungsringe in der Ausstellung sowie 18 verschiedenen, computergestützten Ringkonfiguratoren, persönlich passende Unikate hergestellt. Oft tragen heute Ehefrau und Ehemann verschiedene Ringe und bei den Materialien geht es weit über die Klassiker Gold, Weißgold oder Silber hinaus. Titan, Carbon, Keramik, Palladium und vieles mehr, gehören in der modernen Goldschmiede ganz selbstverständlich zum Alltag.



Genau aus diesem Trend zum persönlichen Sonderexemplar hat das Juweliergeschäft Schillinger seine Stärke entwickelt. Hinzu kommt, dass Schillingers immer noch Edelsteine in den Herstellerländern direkt einkaufen und damit einen gewaltigen Preisvorteil bieten können. Wer hier nicht sein passendes Schmuckstück findet, der wird auch noch lange weiter suchen. Beim Einkauf wird auf Nachhaltigkeit geachtet und etwa Gold wird nur aus Altgoldbeständen gekauft und verarbeitet.




Aphorismen schmücken ein Werk wie ein Diamant eine Kette.



Carl Ludwig Schleich




Die Zielgruppe sitzt nicht nur im Ortenaukreis und kommt aus allen gesellschaftlichen Milieus. Wer aufs Budget schauen muss, wird ebenso freundlich und kompetent beraten und bedient, wie der “Schweizer Kunde”, der ein paar diamantene Schmuckstücke zur Absicherung seines Reichtums kauft.



Aus ganz Deutschland reisen Kunden an und Schillingers belohnen dies mit attraktiven Rabatten oder Angeboten.



Service und Qualität im Umgang mit seinen Kunden, stehen bei Roland Schillinger, nun seit über 50 Jahren, an erster Stelle. Er selbst strahlt dies auch so aus und das freudvolle Geschäft um die Liebe, die Ehe, die Treue, das Feiern und das Schenken haben wohl auch seinen persönlichen Charakter geprägt.



Er ist wirklich ein Diamant in und für die Regio Ortenau.



Wir bedanken uns für das so freundliche und zuvorkommende Interview sowie den Einblick in das moderne Juwelierhandwerk.



Wer indessen Lust auf Schmuck und Zier bekommen hat, findet eine tolle Auswahl und viele weiterführende Informationen auf der Internetseite mit Online-Shop oder bucht direkt einen Beratungstermin im Ladengeschäft in Ettenheim.



Website: www.trauringe-schillinger.de